Schützlingspost

Post von ROCKY

Wie man sieht, geht es unserem ehemaligen "Kindskopf" sehr gut!

 

Vielen Dank für die schönen Fotos, liebe Moni H. & Familie!

Weihnachtspost von SANTOS & KARLA

 

Liebes Apram-Team,

adventliche Grüße aus Bayern senden Ihnen Ihre ehemaligen Schützlinge Karla und "Weihnachtshund" Santos.

Die Beiden treffen sich mindestens einmal pro Woche für einen langen gemeinsamen Spaziergang.

Interessant ist, dass sich Karla und Santos super verstehen, obwohl sie einen ganz unterschiedlichen Charakter haben (Karla ruhig, bescheiden, eher zurückhaltend; Santos ein junger, fröhlicher, bisweilen recht wilder Draufgänger).

Hinter Santos und mir liegt ein Jahr voll harter Arbeit, aber auch voll vieler schöner Momente. Er hat viel dazugelernt! So langsam erahne ich, was die Hundetrainer meinen, wenn sie mir immer versichern, dass "Santos noch ein ganz toller Hund werden wird"!

Ihnen alle ein gesegnetes Weihnachtsfest und für 2015 weiterhin viel Kraft und Energie für Ihre Tierschutzarbeit!

Viele Grüße

Michaela mit Santos

 

 

 

 

 

 

 

Nikolauspost von LARA - ehemals Laura

 

Hallo Frau Peschke,

heute vor einem Jahr haben wir unsere´kleine Lara gefunden!....sie hat sich zu einem richtigen Sonnenschein entwickelt und weicht nicht mehr von meiner Seite...selbst nicht für ihre geliebten Spaziergänge die sie nur mit meinem Mann und mir will, bei allen anderen Personen verweigert sie und zieht sich durch ihr Geschirr und läuft zu mir zurück! (das müssen wir natürlich noch üben, denn man weiss ja nie!)

Durch ihre positive Veränderung hat sie mein Herz ganz besonders berührt und ich würde sie für nichts in der Welt mehr missen wollen!!

Auf diesem Wege möchten wir Ihnen ein ganz schönes Weihnachtsfest und ein" glückliches" und vor allem "gesundes" 2015 wünschen!!

Beate, Lara & Fili

Man baue ganz viel Vertrauen auf!!....nehme jede Menge Leckerli....und rechne beim einstellen der Kamera damit daß man nur 30sec. Zeit hat!......und heraus kommt..........:-))

 

 

Post von AMIGO - ehemals TAPSI

 

Liebe Frau Hoffmann,

mal wieder herzliche Grüße von Amigo (ehemals TAPSI), geboren 2008 und von APRAM nach Sachsen in Deutschland vermittelt.

Es ist kaum zu glauben, aber unser Junge wird im Dezember sechs Jahre alt und lebt nunmehr seit 5 1/2 Jahren bei uns! Er hat sich zu einem gaaanz lieben Rüden entwickelt ;o)) - podencotypisch jagdbesessen in der Natur, zu Hause der liebste Hund der Welt, ein Clown und außerordentlich intelligent. 

In unserem gemeinsamen Leben hat sich in den letzten 18 Monaten viel verändert, denn wir haben unseren Wohnsitz von Radebeul nach Zeithain (bei Riesa an der Elbe) in ein kleines Häuschen mit Garten verlegt, in welchem ein nettes Herrchen mit einer noch netteren Podenca wohnt.

Nun sind wir alle vier miteinander glücklich (auch wenn Amigos Rudelgefährtin ein Stück größer ist als er, sie heißt übrigens ANKE und kommt auch von Teneriffa - wir haben sie aus dem Tierheim Meißen-Winkwitz).

Die zwei haben sich super aneinander gewöhnt und es gibt sehr viel Schönes mit dem kleinen Rudel zu sehen und erleben.

Für zwei Rentner manchmal auch etwas anstrengend - aber wir möchten sie nicht mehr missen! Als Anhang ein paar Bilder.

Wir wünsche Ihnen und allen Apramianern eine schöne Adventszeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2015! Und vielen Dank für unseren Sonnenschein.

Liebe Grüße von

Petra I.  und Berndt M. sowie Amigo und Anke

Post von LOTTA

 

 

Hallo,

seit etwa 3 Jahren ist Lotta bereits bei uns, es geht ihr sehr gut und mit ihrer Freundin Anka -jetzt 16 Jahre alt- versteht sie sich prima. Sie hat sich gut bei uns eingelebt und wir sind sehr glücklich sie zu haben.

Endlich haben wir es geschafft einige Bilder in den PC zu bringen und an Sie weiter zu reichen. Nachdem ich nun die Technik kapiert habe werde ich weiter fotografieren und Ihnen bald noch einige Fotos nachsenden.

Viele Grüße

Peter und  Marie-France P.

 

 

 

 

 

 

Post von CHIP

Ingeborg hat uns einige aktuelle Fotos von CHIP geschickt...

schön, dass es beiden so gut miteinander geht!

 

 

Post von PLATON

Liebe Frau Schuhmann,

ganz liebe Sommergrüße aus unserem Garten und liebe Grüße auch von Jürgen.

Bitte alles weitersenden nach Teneriffa,

Platon geht es super....

(zur Erinnerung ein Foto von Platons Ankunft bei APRAM)

 

 

 

 

 

 

Post von BARNUM & CLEO

 

Wir waren im Januar 2007 auf Teneriffa, um dort 10 Tage im Tierheim helfen zu können. Es war eine unglaublich schöne Erfahrung, wenn auch manchmal eine sehr traurige. Wir haben jeden Tag im Barranco aufgeräumt, sind stundenlang mit den Tieren ausgegangen, haben die Zwinger sauber gemacht und ganz viel Streicheleinheiten verteilt ...

Wie es oft so ist, wenn man diesen "liebesuchenden" Tieren so nahe ist, haben wir uns gleich in einen Podenco-Mix verliebt. Er hieß Barnum. Das kommt aus dem englischen und er bekam den Namen, weil er immer soviel zu erzählen hatte. Man kann wirklich sagen, es war "Liebe auf den ersten Blick".

Nach zehn Tagen auf Teneriffa war klar, dass wir ihn und einen weitern Hund bei uns aufnehmen wollen. Den zweiten Hund wollten wir dann in Deutschland vermitteln.

Zwei Wochen später, kamen die Hunde mit Flugpaten nach Deutschland. Es war ein aufregender Tag, denn unsere Galgo-Hündin Bella, die schon bei uns lebte, musste die beiden Hunde nun auch noch akzeptieren.

Das gelang auch recht gut. Allerdings war relativ schnell klar, dass es mit drei Hunden auf Dauer nicht klappen würde. Drei Jagdhunde an der Leine ... und wenn einer dann zur Jagd rief ... hingen alle drei in den Leinen und zogen, zerrten und feuerten sich gegenseitig an ...

Für die Podencohündin suchten wir nach geeigneten Podencoliebhabern, was nicht so einfach war, denn "Cleo" war auch nicht gerade einfach. Sie hatte einen ausgeprägten Jagdtrieb und war auch sonst sehr eigen. Aber dann fanden wir ein Päärchen, die schon einen ähnlich besonderen Podenco hatten und die sich sofort in Cleo verliebt hatten. Obwohl wir sehr traurig waren und viele Tränen flossen, haben wir Cleo dann dort hin gegeben. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten im neuen Heim, viele Hundetrainer später, hat sich alles gelegt und alle vier leben heute immer noch glücklich zusammen.

Auch wir haben viel mit unserem Barnum trainiert. Hundeschule, Führerschein, Longieren, Agility ... all das tat uns und unserem Barnum gut ... Durch ihn haben wir erst gelernt Hunde zu verstehen und wie man richtig mit ihnen umgeht. Seine anfänglichen "Macken" wie Probleme mit Artgenossen und starke Eifersucht konnten wir etwas in den Griff bekommen, aber leider niemals komplett ... was durch die Geburt unserer Tochter noch mal eine neue Herausforderung darstellte.

Inzwischen leben wir ganz gut damit, denn er ist ein ganz besonders liebenswerter Hund. Wir freuen uns jeden Tag, dass wir ihn und unsere Hündin haben und würden immer wieder einen Hund aus dem Tierheim nehmen …

Liebe Grüße, Verena

Barnum

Cleo

Cleo & Tochter Lotti

Cleo und neuer Hundekumpel in neuer Familie

 

 

 

 

 

Post von CURLY (ehemals Scarlett) & WINNIE

 

Hallo liebes Apram Team,

ich habe im Jahr 2005 Curly (vorheriger Name Scarlett) und in 2007 Winnie aus Eurem Heim übernommen.

Beide haben sich prächtig entwickelt.

Curly, die große, ist ein kleiner Dickkopf. Da ich ja immer sehr konsequent bin, bekommt sie auch fast immer ihren Willen.

Die kleine Winnie ist ebenfalls ein Superhund. Nach wie vor ist sie ein kleiner Ausbrecher, der auch gerne einmal bei den Nachbarn hallo sagt.

Leider wurde bei ihr auf der Brust ein bösartiger Tumor festgestellt. Am nächsten Mittwoch ist der OP-Termin und ich hoffe ganz stark , das alles gut geht. Sie ist ein kleines Energiebündel und das soll auch so bleiben.

Die Beiden machen mir sehr viel Freude und es ist schön, zu sehen, wie sehr die Beiden sich auch mögen.

Ganz aktuelle Fotos habe ich angehängt.

Ich wünsche Euch und Euren Schützlingen alles Gute.

Ganz herzliche Grüße

Brigitta M.

Aktualisierung vom 21.08.14

Hallo,

Winnie hat gestern die OP hinter sich gebracht. Es waren dann doch 2 Mastzelltumore.

Es war eine richtig große OP, aber Winnie ist eine tapfere kleine Maus. Der Tierarzt war heute bei der Wundkontrolle sehr erstaunt darüber, wie gut sie schon wieder drauf ist.

Beide Tumore waren am Bauch und wurden großräumig entfernt. 3 Tage müssen wir noch sehr aufpassen, dass die Naht nicht reißt, denn es ist alles sehr auf Spannung, weil so viel Gewebe fehlt.

Jetzt hoffe ich noch auf ein gutes Ergebnis der Gewebeuntersuchung, dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Herzliche Grüße

Brigitta M.

 

 

Aktualisierung 29.08.14

Kuckuck,
 
ich bin ja sooooo froh.......
So schlimm wie die Diagnose auch ist, die Prognose für die Zukunft ist aber recht gut. Es handelte sich um Tumoren der Stufe I und diese wurden auch zu 100% entfernt.

Ich muss jetzt auf jede Hautveränderung in Form von Knötchen achten, aber das habe ich bisher auch schon.

Für Winnie wird es eine Freude sein, weil sie sich so gern "befummeln" lässt.

Meine kleine "Ninja" (s.Foto) hat jetzt eine Naht auf dem Bäuchlein wie ein Plüschteddy.

Aber sie ist wieder topfit und endlich können Winnie und Curly wieder zusammen toben.
 
Es ist schön, das Ihr Euch auch nach so vielen Jahren noch für Eure Hunde interessiert.
 
Ganz liebe Grüße
Winnie, Curly und Brigitta M.

 

 

 

 

 

 

 

 

Post von TAGORA vom Ammersee

Hallihallo,

Neues vom Ammersee.

Wie Ihr auf dem ersten Bild sehen könnt, ist Tagora etwas müde nach dem 1-stündigen Spaziergang und so entspannt sie dann auf der Terrasse und trocknet ihren Bauch. 

Es dauert kein Jahr mehr, dann schwimmt Tagora. Heute war sie wieder so weit drin, dass sie die Schnauze hoch halten musste, damit sie noch Luft bekommt.

Und dann hat Tagora letzte Woche gebrunnt, das es fast schon in ein Knurren überging. --Wir waren total erstaunt! Aber es hat sie irgendwie geärgert, dass die Nachbarjungs über den Zaun in den anderen Garten gestiegen sind.

Sie wird langsam doch ein mutiger Hund -- ganz wie in der Beschreibung über den Boerboel in Wikipedia.---

Ich darf um sie rum kehren auch mit dem Besen mit dem langen Holzstiel.

Als ich ihr letzte Woche bis auf 2 cm nahe kam, hat sie doch glatt nach dem Besen geschnappt!!  --  Dieser Kampfhund!!

Viele Grüße

Habt Freude an den Fotos

Evi

 

Post von ZENZI

 

Hallo Daggi,

Unsere Zenzi ist bereits 5 Jahre bei uns!
Mittlerweile ist sie schon etwas ruhiger geworden. Sie liegt gerne in der Sonne oder in Ihrem Körbchen.
Wir nehmen Sie auch mit in den Urlaub!
Dieses Jahr Cuxhaven.
Unsere Tochter, mittlerweile 4 1/2, kommt prima mit Zenzi aus.
Wenn es Zenzi zu viel wird, brummt sie kurz und Emely weiß Bescheid: Stopp!
Hier noch ein paar Fotos:

Ganz liebe Grüße

Nicola